DAC Box DS

High-End Digital/Analog-Wandler mit USB 2.0 Eingang

Ein “state of the art” Audio-Produkt!

Die neue DAC Box DS ist nicht nur ein exzellenter D/A-Wandler für herkömmliche digitale Tonquellen mit optischem oder Koax-Ausgang, sondern auch ein hervorragendes USB Audiointerface für anspruchsvolles Computeraudio.

Der USB-Eingang unterstützt 24/192kHz HD Musikwiedergabe mit asynchroner Betriebsart. DAC Box DS verwendet den besten aller Top-Wandlerbausteine, den PCM 1792, welcher üblicherweise nur in wirklich teuren High End Geräten verbaut wird.

Ambitionierte Audiophile können zwischen 2 unterschiedlichen Filtereinstellungen (steil & optimale Phase) wählen. Das Ultralinear-Konzept zeichnet sich durch sehr niedrige Impedanz der Ausgangsstufe aus, was negative Wechselwirkungen mit unterschiedlichen Kabeln und Längen sowie Verstärkern vermeidet. Das große Display zeigt gewählten Eingang, Filter, Bittiefe und Datenrate an. Die überragende Klangqualität der DAC Box DS machen sie zu einem echten High-end Schnäppchen!

Verfügbar in:

Features

  • Wandlerchip der Top-Klasse: PCM-1792 (Texas Instruments)
  • 3 Inputs: 1x USB, 1x optisch (Toslink), 1 x Koax (S/PDIF)
  • 24 bit / 192 kHz asynchrones USB streaming
  • 8-fach Oversampling
  • 2 wählbare Filtercharakteristiken
  • Ultra linearer Schaltkreis
  • Ausgangsstufe mit sehr niedriger Impedanz
  • hartvergoldete RCA Ausgangsbuchsen
  • DC Netzteil (<1 Watt Standbyverbrauch)
  • Neues elegantes DS-Design
  • Alu-Front in silber oder schwarz erhältlich

FAQs

Das Gerät ist zu Windows 10 voll kompatibel. Nach einem Update von Windows 7/8/8.1 kann jedoch eine Neuinstallation des neuesten Treibers notwendig sein.

Sie benötigen keinen Treiber. Dieser ist bereits im Betriebssystem integriert.

Schalten Sie Ihren Computer aus und drücken Sie beim Starten alt+cmd+p+r bis ein weiterer Startton zu hören ist. Dabei wird der USB Bus zurückgesetzt und die USB Box wird neu erkannt.

Hierzu gibt es zahlreiche Forenberichte. Es handelt sich um ein weitgreifendes Problem, welches diverse USB DACs betrifft. Leider kann dieses Problem derzeit nur von Apple selbst gelöst werden, da der Ursprung in deren Core Audio liegt. Wir raten momentan davon ab unsere USB DACs mit OSX El Capitan zu verwenden.